Förderungen Heizung 2024

Wer 2024 von einer fossilen Heizungsanlage auf eine umweltfreundliche Biomasseheizung umsteigt, der profitiert von einer tollen Förderung für die Heizung und

erhält in Österreich bis zu 75% Zuschuss! Einkommensschwache Haushalte sogar bis zu 100%!

Ab 1. Jänner 2024 wurden die Anreize zum Heizungstausch noch einmal erhöht.

Gefördert werden nicht nur die Kosten des physischen Geräts (also zB der Pelletskessel oder die Wärmepumpe), sondern etwa auch Planungskosten, Einbindung ins Heizungssystem, zentrale Heizungsregelung, Speicher, Elektroinstallationen für die Heizung, oder Demontage- und Entsorgungskosten für außer Betrieb genommene Kessel- und Tankanlage.

Raus aus öl-Bonus

Höhere Heizungsförderung ab 1. Jänner 2024

Bei Ein- und Zweifamilienhäusern (<50kW) gelten ab 01. Jänner 2024 folgende maximalen Förderungen für den Heizungstausch:

  • Anschluss an die Nah- oder Fernwärme: 15.000 Euro
  • Pelletszentralheizung oder Hackgutheizung: 18.000 Euro
  • Scheitholzheizung: 16.000 Euro
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe: 16.000 Euro
  • Wasser-/Wasser- oder Sole-Wasser-Wärmepumpe: 23.000 Euro (Bohrungen 5.000 Euro extra)

Ab 2024 werden auch Wärmepumpen mit Vorlauftemperaturen von bis zu 55° C gefördert.


Für Wärmepumpen, die mit einem Kältemittel mit höherem GWP-Wert (von 1.500 und mehr) arbeiten, wird die Förderung um 20 % reduziert.

Wichtig: Die Förderungssumme wird erst NACH Umsetzung der Heizungs-Erneuerungsmaßnahmen und Vorlage der Endabrechnungsunterlagen ermittelt und ausbezahlt.

Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot für ein klimafreundliches Heizungssystem, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten und profitieren Sie von der Förderung für Ihre neue Heizung! Gerne per Mail an info@martin-installationen.at oder telefonisch unter 0664/5790611 (Martin Eckerstorfer, Installateur)